Startseite Filme A-Z News Impressum
Filme Lexikon Datenbank

Film - Filmbeschreibung

Babylon A. D.

Babylon A. D. Erscheinungsjahr: 2008
Herstellungsland: Frankreich/Grobritannien
Regisseur: Mathieu Kassovitz
Genre: Action/Science Fiction
Darsteller: Vin Diesel, Michelle Yeoh, Mlanie Thierry, Lambert Wilson, Mark Strong, Jrme Le Banner, Charlotte Rampling, Grard Depardieu, Joel Kirby, Souleymane Dicko, David Belle, Radek Bruna

Kurzinhalt

Die Zukunft besteht aus Kriegen und Krankheiten, die die Menschen von Tag zu Tag bewltigen mssen. Die Welt ist vllig aus den Fugen geraten, in der nur eins zhlt: Profit. Der Sldner Toorop schlgt sich mit gelegentlichen Auftrgen durchs Leben. Bis er ein Jobangebot vom Mafia-Anfhrer Gorsky bekommt die junge Aurora in die USA zu berfhren. Der vermeintlich einfache Auftrag entwickelt sich jedoch anders als gedacht und es kommen immer mehr und mehr geheimnisvolle Fragen auf...

ausfhrlicher Inhalt /Filmkritik/Filmtrailer

Angetrieben von dem Action-Helden schlecht hin, Vin Diesel, nimmt sich der Film insgesamt viele Auszeiten. Doch dem Genre entsprechend kommen die Liebhaber Action-geladener Szenen auf ihre Kosten. Insgesamt ist der Film eher dster gehalten und aufgrund der sehr fantasievollen Science-Fiction-Story fllt es einem teilweise schwer, dem turbulenten Verlauf mit den zunehmenden Kampfszenen und Verfolgungsjagden mit zuhalten.

Rezension

"Babylon A.D." ist ein Science-Fiction-Actionfilm, der in einer dystopischen Zukunft angesiedelt ist, in der Kriege und Klimawandel die Welt nachhaltig verndert haben. Der Film folgt dem Sldner Toorop, dargestellt von Vin Diesel, der in dieser chaotischen Welt ums berleben kmpft und schlielich die Aufgabe erhlt, Aurora und ihre Schutzbefohlene in die USA zu schmuggeln. Diese Mission erweist sich als weit mehr als ein gewhnlicher Schmuggelauftrag, als Toorop merkwrdige Eigenschaften an Aurora bemerkt, die auf grere Geheimnisse hindeuten?.

Regisseur Mathieu Kassovitz, bekannt fr seinen Erfolg mit "Gothika", nimmt sich hier eines ambitionierten Projekts an, das viele Themen wie Klimawandel, Einwanderung und menschliche Wertvorstellungen aufgreift. Trotz der beeindruckenden Kulissen und Massenszenen leidet der Film unter einem Drehbuch, das die Tiefe der behandelten Themen nicht voll ausschpft und in seinem Versuch, philosophische und theologische Aspekte einzubringen, nur teilweise berzeugt. Das Ende des Films wirkt enttuschend und lsst viele Zuschauer skeptisch zurck.?

Die Darstellung der sozialen Strukturen in der dystopischen Gesellschaft ist einer der strkeren Aspekte des Films. Diesel als Toorop bringt seinen charakteristischen Zynismus in die Rolle ein, whrend Michelle Yeoh als Nonne Rebecca eine selten in dieser Welt anzutreffende Menschlichkeit und Gnade verkrpert. Allerdings wirken andere Charaktere, gespielt von Grard Depardieu und Charlotte Rampling, eher wie Karikaturen der Mchtigen. Der Film htte davon profitiert, wenn er sich mehr Zeit genommen htte, diese Welt und ihre Bewohner nher zu beleuchten.?

Zusammenfassend ist "Babylon A.D." ein Film mit groen Ambitionen, der jedoch in der Umsetzung, insbesondere im Drehbuch, scheitert. Der Fokus liegt eher auf Effekten als auf einer tiefgrndigen Auseinandersetzung mit seinen Themen und Figuren.

andere Seiten von uns

Horrorfilme

Personenlexikon


HNO-Krankheiten


Dinosaurier Bilder
EM 2008 Spielplan
Spieleklassiker